Mattias Ekström
Mattias Ekström fährt für Audi in der DTM. Foto: David Ebener

Mattias Ekström fährt für Audi in der DTM. Foto: David Ebener

dpa

Mattias Ekström fährt für Audi in der DTM. Foto: David Ebener

Hockenheim (dpa) - Einen Tag vor dem Saisonstart hat der zweimalige Champion Mattias Ekström die Ausgeglichenheit des Deutschen Tourenwagen Masters im Vergleich zur Formel 1 gelobt.

«Es ist gut für die Rennserie, wenn viele verschiedene Piloten und Marken Siegchancen haben. Bei der Formel 1 sind so viele Teams dabei, die einfach nur die Umwelt verschmutzen, ohne auch nur im Entferntesten an einem Podestplatz zu kratzen», sagte der für Audi fahrende Schwede in einem veröffentlichten Interview der Tageszeitung «Die Welt». Er finde, dass «die DTM im Vergleich mit der Formel 1 für den ehrlicheren Motorsport steht».

Die DTM-Saison beginnt am Sonntag mit dem ersten von zehn Rennen auf dem Hockenheimring. Neben dem 35 Jahre alten Ekström treten 22 weitere Fahrer für die Marken Audi, BMW und Mercedes an. Ekström, ältester Pilot im Feld, hat die Serie 2004 und 2007 gewonnen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer