Stuttgart (dpa) - Nach dem Ausscheiden von Motorsportchef Norbert Haug bei Mercedes erhält Kommunikationschef Wolfgang Schattling bei den Stuttgartern mehr Verantwortung im Deutschen Tourenwagen Masters (DTM).

Als Direktor Motorsport Kommunikation und Verwaltung wird Schattling künftig eine Art Stellvertreter von Haugs Nachfolger Toto Wolff bei den DTM-Aktivitäten der Schwaben sein. Das berichtete am Mittwoch das Internet-Portal «Motorsport-Total.com».

Die Veränderung sei notwendig geworden, weil Wolff 80 Prozent seiner Arbeit auf die Formel-1-Aktivitäten von Mercedes verwenden will, aber nur 20 Prozent auf die DTM. «Ich freue mich auf meine neue Aufgabe, den Auftritt unserer Marke in der DTM verantwortlich zu leiten», sagte Schattling der Online-Plattform.

Für die technische Entwicklung und den Einsatz der DTM-Fahrzeuge sei Gerhard Unger vom Mercedes-Partner HWA verantwortlich, erklärte Wolff. Er selbst habe die sportliche Leitung für das gesamte Motorsport-Programm von Mercedes-Benz und sei zuständig für die Strategie. Die DTM startet am 5. Mai in Hockenheim in die neue Saison.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer