Wechsel
Rubens Barrichello fährt nun in Amerika Rennen. Foto: Imre Földi

Rubens Barrichello fährt nun in Amerika Rennen. Foto: Imre Földi

dpa

Rubens Barrichello fährt nun in Amerika Rennen. Foto: Imre Földi

Berlin (dpa) - Der vor seiner 20. Saison in der Formel 1 ausgemusterte Rubens Barrichello startet in diesem Jahr in der amerikanischen IndyCar-Serie. Der 39 Jahre alte Brasilianer wird künftig für das KV Racing Team aus Indianapolis Gas geben.

«Ich freue mich riesig», sagte Barrichello in einer Pressemitteilung seines neuen Rennstalls. «Trotz all meiner Erfahrung werde ich als Rookie starten, aber ich denke, ich werde im Verlauf des Jahres besser werden», sagte Barrichello.

Nach 322 Rennen in der Königsklasse - so viele wie kein anderer Pilot - war für Barrichello kein Cockpit mehr übrig gegeblieben. Williams hatte sich gegen den zweimaligen WM-Zweiten (2002 und 2004) und ehemaligen Ferrari-Teamkollegen von Michael Schumacher entschieden. Statt Barrichello bekam dessen Landsmann Bruno Senno, Neffe der 1994 tödlich verunglückten Formel-1-Legende Ayrton Senna, den Zuschlag.

An Barrichellos Seite bei dem Neustart in der prestigeträchtigen US-Serie wird Landsmann Tony Kanaan Gas geben. Der 37-Jährige ist im Gegensatz zu dem ehemaligen Formel-1-Oldie ein Indy-Car-Routinier, er wird seine 15. Saison absolvieren. Und er hat seinen Anteil an Barrichellos Verpflichtung.

Kanaan hatte seinen langjährigen Kumpel zu einem Test in Sebring eingeladen. «Jetzt ist ein Traum wahr geworden», meinte Kanaan. «Ich muss mich bei allen bedanken, ganz besonders bei Tony. Denn er war sehr lang eingebunden», sagte Barrichello, der letztlich froh ist, wieder in einem Rennwagen zu sitzen: «Ich bin extrem happy und habe ein breites Grinsen im Gesicht.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer