Nasser Al-Attiyah ist bei der Rallye Dakar nicht mehr im Rennen. Foto: Martin Mejia
Nasser Al-Attiyah ist bei der Rallye Dakar nicht mehr im Rennen. Foto: Martin Mejia

Nasser Al-Attiyah ist bei der Rallye Dakar nicht mehr im Rennen. Foto: Martin Mejia

dpa

Nasser Al-Attiyah ist bei der Rallye Dakar nicht mehr im Rennen. Foto: Martin Mejia

San Salvador de Jujuy (dpa) - Der zweimalige Gewinner Nasser Al-Attiyah ist bei der 39. Auflage der Rallye Dakar vorzeitig ausgestiegen.

Wie die Veranstalter des Offroad-Abenteuers mitteilten, konnte der 46-Jährige aus Katar nicht in die vierte Etappe von San Salvador de Jujuy in Argentinien nach Tupiza in Bolivien starten. Der Schaden an seinem Toyota Hilux sei nicht mehr zu beheben.

Al-Attiyah und sein Beifahrer Matthieu Baumel hatten sich tags zuvor auf der dritten Etappe durch einen Unfall ein Rad an ihrem Wagen abgerissen. Mit immensem Rückstand konnte das Duo das Tagesziel aber noch erreichen. Nun zerschlug sich Al-Attiyahs Hoffnung auf einen dritten Dakar-Erfolg nach 2011 und 2015.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer