Sport-Präsidenten
Joseph Blatter (l) und Jacques Rogge 2008 beim Finale der Fußball-EM.

Joseph Blatter (l) und Jacques Rogge 2008 beim Finale der Fußball-EM.

dpa

Joseph Blatter (l) und Jacques Rogge 2008 beim Finale der Fußball-EM.

Lausanne (dpa) - FIFA-Chef Joseph Blatter hat sich nach Medienberichten für seine Kritik am Internationalen Olympischen Komitee bei IOC-Präsident Jacques Rogge entschuldigt.

Unter Berufung auf fünf IOC-Offizielle berichtete die Nachrichtenagentur AP, dass der Präsident des Fußball-Weltverbands FIFA Rogge angerufen habe, um sein Bedauern über seine Aussagen auszudrücken. Blatter hatte das IOC zuvor als «einen Club» bezeichnet, der «keine Transparenz hat. Das IOC macht es wie eine Hausfrau. Sie erhält etwas Geld und gibt etwas Geld aus».

Rogge bestätigte den Telefonanruf zwar nicht, sagte aber, dass «der Vorfall nun erledigt ist». Die nicht genannten IOC-Offiziellen sagten, dass Blatter sich fehlinterpretiert fühle. Der Schweizer reist noch am 12. Januar zu einer Tagung der Ozeanischen Fußball-Konföderation nach Amerikanisch-Samoa.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer