Matthias Fahrig ist an einem Podestplatz vorbeigesprungen. Foto: Marijan Murat
Matthias Fahrig ist an einem Podestplatz vorbeigesprungen. Foto: Marijan Murat

Matthias Fahrig ist an einem Podestplatz vorbeigesprungen. Foto: Marijan Murat

dpa

Matthias Fahrig ist an einem Podestplatz vorbeigesprungen. Foto: Marijan Murat

London (dpa) - Ex-Europameister Matthias Fahrig hat bei den vorolympischen Test-Wettbewerben der Turner in London den vierten Platz im Sprung-Finale belegt.

Der Hallenser, der als einziger Deutscher den Endkampf des besten Acht erreicht hatte, kam nach zwei Sprüngen mit dem Ausgangswert von 6,6 auf 15,70 Punkte. Der Sieg ging an den Ukrainer Igor Radiwilow, der sich nach zwei 7,0-Sätzen mit 16,249 Zählern vor Steven Legendre (USA/15,866) und Kristian Thomas (Großbritannien/15,849) durchsetzte.

Zuvor hatten sich in London jeweils noch vier Riegen bei den Männern und Frauen für den Olympia-Wettkampf qualifiziert. Der Sieg bei den Männern ging an Großbritannien, der bei den Turnerinnen an Italien. Die derzeit besten deutschen Turner um Philipp Boy, Fabian Hambüchen und Elisabeth Seitz waren in London nicht am Start, weil sich die deutschen Riegen schon im ersten Anlauf bei den Weltmeisterschaften in Tokio für die Spiele qualifiziert hatten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer