Volleys-Manager
Berlin-Volleys-Manager Kaweh Niroomand freut sich auf das Finalturnier. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Berlin-Volleys-Manager Kaweh Niroomand freut sich auf das Finalturnier. Foto: Hauke-Christian Dittrich

dpa

Berlin-Volleys-Manager Kaweh Niroomand freut sich auf das Finalturnier. Foto: Hauke-Christian Dittrich

Berlin (dpa) - Berlin-Volleys-Manager Kaweh Niroomand bewertet die Ausrichtung das Finalturniers der Champions League als Meilenstein.

«Nach drei gewonnenen Meisterschaften in Folge ist das bevorstehende Wochenende der absolute Höhepunkt dessen, was wir in den letzten Jahrzehnten erlebt und aufgebaut haben», erklärte der 62-Jährige in einem auf der Vereinshomepage veröffentlichten Interview. «Nach all den vielen Jahren, in denen wir intensiv und hart an der Vereinsentwicklung gearbeitet haben, sehe ich die Ausrichtung des Turniers als entscheidenden Meilenstein an.» Niroomand ist seit 1991 beim Hauptstadtclub tätig.

Trotz des Außenseiterstatus traut Niroomand seinem Team an den beiden Endrunden-Tagen am 28. und 29. März in Berlin eine Menge zu. «Ich habe unsere Mannschaft in den letzten Tagen im Training beobachtet und sie selten so fokussiert und konzentriert arbeiten sehen», sagte er. «Wir haben in der Vergangenheit immer wieder gezeigt, dass wir Zuhause mit unseren fantastischen Fans im Rücken auch gegen große Gegner mitspielen können und eine ernstzunehmende Konkurrenz darstellen.» Die Berliner müssen am Samstag (17.00 Uhr) gegen Zenit Kasan ran, eine der besten Mannschaften in Europa.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer