Man soll den Tag nie vor dem Abend loben, aber in Schalke ist Felix Magath anerkannt wie vor Jahren nur Huub Stevens nach dem Europapokalsieg.

Dass in naher Zukunft von ihm nicht nur sportliche sondern, wie er selbst sagt, politische Entscheidungen getroffen werden müssen, macht seine Aufgabe nicht leichter. Die finanzielle Situation des Clubs ist bedrohlich, der Sieg in Dortmund nur Momentaufnahme. Die wahre Magie wird Magath erst noch entfalten müssen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer