Alexandra Wester
Alexandra Wester sprang beim Berliner ISTAF Indoor 6,71 Meter. Foto: Rainer Jensen

Alexandra Wester sprang beim Berliner ISTAF Indoor 6,71 Meter. Foto: Rainer Jensen

dpa

Alexandra Wester sprang beim Berliner ISTAF Indoor 6,71 Meter. Foto: Rainer Jensen

Berlin (dpa) - Weitspringerin Alexandra Wester hat ihren Vorjahressieg beim Berliner ISTAF Indoor nicht wiederholen können. Die 22-Jährige aus Köln wurde beim gut besetzten Leichtathletik-Hallenmeeting mit 6,71 Metern Dritte.

Einen überlegenen Sieg feierte die serbische Europameisterin Ivana Spanovic, die mit 6,87 Metern die Jahresweltbestweite der Amerikanerin Sha'Keela Saunders um 14 Zentimeter übertraf. Als Zweite in der mit 12 600 Zuschauern ausverkauften Mercedes-Benz-Arena erfüllte Claudia Salman-Rath mit starken 6,76 Metern ebenso wie Wester die Norm für die Hallen-Europameisterschaften Anfang März in Belgrad (6,55).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer