Daegu (dpa) - Die amerikanische 4 x 400-Meter-Staffel ist bei der Leichtathletik-WM in Daegu ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat das erwartete Gold geholt.

Nach 2:59,31 Minuten lag der Titelverteidiger und Olympiasieger am Freitag vor Südafrika (2:59,87). Rang drei ging an Jamaika (3:00,10). Das US-Quartett holte seinen siebten Titel. Die deutsche Staffel mit Jonas Plass (Wendelstein), Kamghe Gaba (München), Miguel Rigau (Köln) und Thomas Schneider (Potsdam) kam in 3:01,37 auf den achten Rang.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer