Achillessehnen-Anriss
Björn Otto fällt möglicherweise für längere Zeit aus. Foto: Bernd Thissen

Björn Otto fällt möglicherweise für längere Zeit aus. Foto: Bernd Thissen

dpa

Björn Otto fällt möglicherweise für längere Zeit aus. Foto: Bernd Thissen

Frankfurt/Main (dpa) - Stabhochspringer Björn Otto fällt möglicherweise für längere Zeit aus. Der Olympia-Zweite von 2012 hat sich nach dpa-Informationen einen Anriss der Achillessehne zugezogen. Der 36-jährige Kölner wollte sich dazu nicht äußern.

«Ich werde darüber in den nächsten Tagen auf meiner Homepage informieren», sagte Otto. Die Fußverletzung hatte er sich beim Einspringen beim Leichtathletik-Meeting in Düsseldorf zugezogen.

Deshalb musste der WM-Dritte auch seine Teilnahme am Samstag in Karlsruhe absagen. Das galt auch für Weltmeister Raphael Holzdeppe (Zweibrücken), der Rückenbeschwerden hat. «Nichts Wildes», meinte Holzdeppe als Gast in der Europahalle. «Im Moment plane ich auf jeden Fall noch die deutsche Meisterschaft und die Hallen-WM.»

Die nationalen Titelkämpfe finden am 22./23. Februar in Leipzig statt. Die WM im polnischen Sopot ist vom 7. bis 9. März. In Abwesenheit von Holzdeppe und Otto hatte in Karlsruhe der Wattenscheider Malte Mohr den Stabhochsprung mit 5,75 Meter gewonnen und damit auch die Norm für Sopot geschafft.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer