Renaud Lavillenie sprang in Rouen 6,04 Meter hoch. Foto: Bernd Thissen
Renaud Lavillenie sprang in Rouen 6,04 Meter hoch. Foto: Bernd Thissen

Renaud Lavillenie sprang in Rouen 6,04 Meter hoch. Foto: Bernd Thissen

dpa

Renaud Lavillenie sprang in Rouen 6,04 Meter hoch. Foto: Bernd Thissen

Rouen (dpa) - Stabhochsprung-Olympiasieger Renaud Lavillenie hat gleich zu Beginn des neuen Leichtathletik-Jahres ein Ausrufezeichen gesetzt und den französischen Hallenrekord verbessert.

Der größte Rivale von Weltmeister Raphael Holzdeppe übersprang in Rouen 6,04 Meter. Noch höher flogen in der Halle bislang nur Weltrekordhalter Sergej Bubka (Ukraine) und der Australier Steve Hooker. «Ein französischer Rekord schon Ende Januar - mehr hätte ich mir nicht erträumen können», sagte Lavillenie.

Bubka persönlich gratulierte dem 27-Jährigen via Twitter: «Ein großer Glückwunsch, Renaud. Ich freue mich über deine Verbesserung.» Weltmeister Holzdeppe hatte seinen Start in Rouen kurzfristig aufgrund einer Verletzung abgesagt. «Es ist aber nichts Ernstes bzw. Langwieriges», teilte er auf seiner Facebook-Seite mit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer