Champion
Raphael Holzdeppe gewann in Moskau den WM-Titel im Stabhochsprung. Foto: Kerim Okten

Raphael Holzdeppe gewann in Moskau den WM-Titel im Stabhochsprung. Foto: Kerim Okten

dpa

Raphael Holzdeppe gewann in Moskau den WM-Titel im Stabhochsprung. Foto: Kerim Okten

Karlsruhe (dpa) - Stabhochsprung-Weltmeister Raphael Holzdeppe ist der Star des 30. Hallen-Leichtathletik-Meetings am 1. Februar in Karlsruhe.

«Im Training läuft es schon wieder ganz gut. Karlsruhe liegt mir eigentlich, ich will hier persönliche Bestleistung springen», sagte der 24-jährige Münchner bei einer Pressekonferenz der Organisatoren. Bei den deutschen Meisterschaften 2010 hatte er in der Europahalle 5,82 Meter überflogen.

Zu einer Revanche mit Renaud Lavillenie wird es spätestens bei der Hallen-WM vom 7. bis 9. März in Sopot/Polen kommen. In Karlsruhe tritt der Olympiasieger aus Frankreich, den Holzdeppe bei der WM im August in Moskau überraschend besiegt hatte, jedenfalls nicht. Sportdirektor Alain Blondel will jedoch den Olympia-Zweiten Björn Otto für das Jubiläums-Sportfest verpflichten, ebenso Kugelstoß-Weltmeister David Storl (Chemnitz).

Holzdeppe fliegt an diesem Wochenende erstmal in ein dreiwöchiges Trainingslager nach Südafrika - zusammen mit seinem Clubkollegen und Rivalen Malte Mohr. «Das Training läuft schon ganz gut», sagte er. Für 2014 hat er sich viel vorgenommen: «Mein größtes Ziel ist, mir den Traum von den sechs Metern zu erfüllen. Und natürlich den Titel bei der EM in Zürich zu holen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer