Top-Sprinterin
Gina Lückenkemper kann ihren 60-Meter-Titel in Dortmund nicht verteidigen. Foto: Soeren Stache

Gina Lückenkemper kann ihren 60-Meter-Titel in Dortmund nicht verteidigen. Foto: Soeren Stache

dpa

Gina Lückenkemper kann ihren 60-Meter-Titel in Dortmund nicht verteidigen. Foto: Soeren Stache

Dortmund (dpa) - Deutschlands Top-Sprinterin Gina Lückenkemper kann ihren 60-Meter-Titel bei den deutschen Hallenmeisterschaften in Dortmund nicht verteidigen.

Wegen anhaltender Beugerprobleme musste die 21-Jährige von Bayer Leverkusen ihren Start in der Helmut-Körnig-Halle kurzfristig absagen.

«Auf der Bahn kann ich im Moment nur 90 Prozent dessen abrufen, was ich eigentlich kann. Und ich bin eben immer noch nicht bei 100 Prozent», sagte die Sprinterin am Mittwochabend auf der Facebook-Seite der WDR-Sendung Lokalzeit. «Das ist genau der Grund, warum mein Coach und ich uns heute Morgen beim Training dazu entschlossen haben, dass wir die deutschen Meisterschaften nicht laufen.»

Auch auf die Meetings in Karlsruhe (3. Februar) und Düsseldorf (6. Februar) musste sie wegen der Probleme im linken Oberschenkelbeuger schon verzichten. Einen Start bei der Hallen-WM Anfang März in Birmingham hatte Lückenkemper ohnehin nicht geplant. Saisonhöhepunkt für die Leichtathleten sind die Freiluft-Europameisterschaften im August in Berlin.

Die junge Sprinthoffnung Lückenkemper war 2016 in Amsterdam EM-Dritte über 200 Meter. Im Vorjahr blieb sie bei der WM in London im 100-Meter-Vorlauf (10,95) erstmals unter 11 Sekunden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer