Pamela Dutkiewicz hat sich für die Hallen-Europameisterschaften in Belgrad viel vorgenommen. Foto: Hendrik Schmidt
Pamela Dutkiewicz hat sich für die Hallen-Europameisterschaften in Belgrad viel vorgenommen. Foto: Hendrik Schmidt

Pamela Dutkiewicz hat sich für die Hallen-Europameisterschaften in Belgrad viel vorgenommen. Foto: Hendrik Schmidt

dpa

Pamela Dutkiewicz hat sich für die Hallen-Europameisterschaften in Belgrad viel vorgenommen. Foto: Hendrik Schmidt

Frankfurt/Main (dpa) - Hürdensprinterin Pamela Dutkiewicz hat sich für die Hallen-Europameisterschaften am Wochenende in Belgrad viel vorgenommen.

«Da will ich wieder den Lauf meines Lebens machen», sagte die 25 Jahre alte Leichtathletin vom TV Wattenscheid 01 im Interview der «Frankfurter Allgemeine Zeitung». Dutkiewicz hatte bei der deutschen Hallen-Meisterschaft den Titel über 60 Meter Hürden in 7,79 Sekunden gelaufen. Einer Zeit, die zuvor fast drei Jahrzehnte keine deutsche Hürdenläuferin mehr erreichte.

Auch in der Freiluftsaison erwartet Dutkiewicz, die bei den Olympischen Spielen in Rio im Halbfinale über 100 Meter Hürden ausgeschieden war, gute Leistungen zeigen zu können. «Wenn ich gesund durchkomme und mich nicht verletzte, dann ist das, was ich auf der Bahn gebracht habe, sehr vielversprechend», sagte Dutkiewicz, deren Stärke eigentlich «die zweite Hälfte des Laufs» über die 100 Meter ist. Im August wird die WM in London ausgetragen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer