Dreispringer Christian Olsson beendet seine sportliche Karriere. Foto: Jean-Christophe Bott
Dreispringer Christian Olsson beendet seine sportliche Karriere. Foto: Jean-Christophe Bott

Dreispringer Christian Olsson beendet seine sportliche Karriere. Foto: Jean-Christophe Bott

dpa

Dreispringer Christian Olsson beendet seine sportliche Karriere. Foto: Jean-Christophe Bott

Stockholm (dpa) - Schwedens Weltklasse-Dreispringer Christian Olsson beendet seine aktive Laufbahn. Der Olympiasieger von Athen (2004), Ex-Weltmeister (2003) und zweimalige Europameister (2002, 2006) leidet erneut an einer Fußverletzung und verkündete deshalb sein Karriereende.

Ursprünglich wollte der 32-jährige Leichtathlet bei den Olympischen Spielen in London noch einmal starten, nachdem er die Sommerspiele in Peking (2008) ebenfalls wegen einer Verletzung verpasst hatte. Doch Olsson verletzte sich im US-Trainingslager in der vergangenen Woche am rechten Fuß.

Der Schwede hatte seine erfolgreiche Karriere 1999 als Hochspringer begonnen. Im Dreisprung gelang dem Göteborger 2001 der Durchbruch, als er bei der WM in Edmonton Silber erkämpfte. Seine Bestleistungen stehen bei 17,79 Meter (Freiluft) und 17,83 Meter (Halle).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer