Ehepaar
Ashton Eaton (l) und seine Frau Brianne Theisen-Eaton haben ihren Rücktritt vom Leistungssport erklärt. Foto: Srdjan Suki

Ashton Eaton (l) und seine Frau Brianne Theisen-Eaton haben ihren Rücktritt vom Leistungssport erklärt. Foto: Srdjan Suki

dpa

Ashton Eaton (l) und seine Frau Brianne Theisen-Eaton haben ihren Rücktritt vom Leistungssport erklärt. Foto: Srdjan Suki

Portland (dpa) - Der zweimalige Zehnkampf-Olympiasieger Ashton Eaton hat überraschend seinen Rücktritt erklärt.

«Ich habe alles für den Zehnkampf gegeben. Ich tat, was ich konnte. Dank für die beste Zeit in meinem Leben. Ich höre auf», teilte der 28 Jahre alte US-Amerikaner via Twitter mit. «Tut mir leid, dass ich nicht weitermachen kann», räumte er ein. Eaton hält mit 9045 Punkten seit 2015 auch der Weltrekord im Zehnkampf.

Auch seine Ehefrau Brianne Theisen-Eaton kündigte auf ihrer gemeinsamen Homepage ihr Karriereende an. Die kanadische Siebenkämpferin hatte bei den Sommerspielen in Rio die Bronzemedaille gewonnen. Sie gab einen kleinen Einblick in ihr Seelenleben. Sie sei nach der vergangenen Saison mental erschöpft schrieb sie. Das Feuer, der Ehrgeiz, die Ziele, die sie beide angetrieben hätten seien nun erloschen.

Ashton Eaton gilt als bester Zehnkämpfer der Leichtathletik-Geschichte: Neben den zwei olympischen Goldmedaillen 2012 und 2016 holte er bei den Weltmeisterschaften 2013 und 2015 die Titel und wurde 2012 und 2014 auch Hallenweltmeister. «Ehrlich gesagt gibt es nicht mehr viel, was ich im Sport machen will», schrieb er auf der Homepage.

Ashton Eaton und Brianne Theisen-Eaton hatten sich an der Universität von Oregon als Teenager kennengelernt und sind seit Juli 2013 verheiratet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer