Rekord
Florence Kiplagat siegte mit Weltrekord beim Halbmarathon in Barcelona. Foto: Alberto Estevez

Florence Kiplagat siegte mit Weltrekord beim Halbmarathon in Barcelona. Foto: Alberto Estevez

dpa

Florence Kiplagat siegte mit Weltrekord beim Halbmarathon in Barcelona. Foto: Alberto Estevez

Barcelona (dpa) - Die Kenianerin Florence Kiplagat hat ihren eigenen Weltrekord im Halbmarathon um drei Sekunden verbessert. In Barcelona wiederholte die 27-Jährige ihren Vorjahreserfolg und siegte in 1:05:09 Stunden.

Auch die Zwischenzeiten bei Kilometer 15 (46:14 Minuten) und 20 (1:01:54 Stunden) werden als Weltrekord gewertet, sofern sie entsprechend den Regeln von einem offiziellen Schiedsrichter bestätigt werden.

Vor einem Jahr hatte die Kenianerin die bisherige Halbmarathon-Bestmarke ihrer Landsfrau Mary Keitany gleich um 38 Sekunden unterboten. 2011 und 2013 gewann Kiplagat den Berlin-Marathon. Die Kenianerin, die im April auch beim London-Marathon starten wird, lief in Barcelona praktisch konkurrenzlos. Zweite wurde mit großem Abstand die Irin Elizabeth Lee in 1:14:06 Stunden. Das Rennen der Männer gewann der für die Schweiz startende Tadese Abraham in 1:00:42 Stunden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer