Verletzt
Nadine Hildebrand muss am Knie operiert werden. Foto: Bernd Thissen

Nadine Hildebrand muss am Knie operiert werden. Foto: Bernd Thissen

dpa

Nadine Hildebrand muss am Knie operiert werden. Foto: Bernd Thissen

Sindelfingen (dpa) - Hürdensprinterin Nadine Hildebrand vom VfL Sindelfingen muss wegen einer Knieoperation auf die anstehende Hallensaison der Leichtathleten verzichten.

«Ich war in richtig guter Form. Aber seit gut zwei Monaten bekomme ich die Schmerzen im rechten Knie nicht in den Griff. Unter den Umständen hätte eine Hallensaison keinen Sinn gemacht», erklärte die deutsche Meisterin und EM-Sechste über 100 Meter Hürden dem Portal «leichtathletik.de». Sie fehlt damit auch bei der Hallen-EM Anfang März in Prag.

Ein operativer Eingriff sei unumgänglich, um bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio in Topform zu sein. Der OP-Termin ist an diesem Mittwoch. Was genau die Schmerzen verursacht, wird erst der Eingriff zeigen. «Sicher ist: Das Kreuzband ist nicht gerissen», sagte Hildebrand. Sie möchte im Frühjahr wieder ins Training einsteigen und hofft auch auf einen Start bei der WM im August in Peking.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer