Erster
Karsten Dilla gewann das Stabhochspringen. Foto: Rungroj Yongrit

Karsten Dilla gewann das Stabhochspringen. Foto: Rungroj Yongrit

dpa

Karsten Dilla gewann das Stabhochspringen. Foto: Rungroj Yongrit

Glasgow (dpa) - Die deutschen Leichtathleten haben ihren Vorjahres-Sieg beim Fünf-Länder-Kampf in Glasgow nicht wiederholen können. Zwei Einzelsiege reichten für das DLV-Team nur zum dritten Platz.

Gastgeber Großbritannien setzte sich nach 17 Disziplinen mit 60 Punkten vor Russland (53) und den punktgleichen Deutschen durch. Vierte wurde eine Commonwealth-Auswahl (47) vor dem USA-Team (41).

Für die deutschen Disziplinsiege sorgten Stabhochspringer Karsten Dilla (LAV Bayer Uerdingen/Dormagen) und 1 500-Meter-Läuferin Denise Krebs vom TV Wattenscheid. Der Berliner Carsten Schlangen vergab durch Platz vier im abschließenden 1500-Meter-Rennen der Männer den zweiten Gesamt-Rang.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer