Sprinter
James Ellington hat eine international zweitklassige Bestzeit von 20,52 Sekunden über 200 Meter. Foto: Nic Bothma

James Ellington hat eine international zweitklassige Bestzeit von 20,52 Sekunden über 200 Meter. Foto: Nic Bothma

dpa

James Ellington hat eine international zweitklassige Bestzeit von 20,52 Sekunden über 200 Meter. Foto: Nic Bothma

London (dpa) - Die Verzweiflungsaktion auf dem Internet-Marktplatz Ebay hatte ihn berühmter gemacht als seine sportlichen Leistungen. Jetzt hat der britische Sprinter James Ellington doch noch einen Sponsor gefunden - auch ohne Ebay.

Ein britischer Rasierer-Hersteller («King of Shaves») nahm in unter Vertrag und hält damit die Olympia-Hoffnungen des 26-Jährigen aufrecht, wie ein Sprecher in London mitteilte.

Der 200-Meter-Läufer mit einer international zweitklassigen Bestzeit von 20,52 Sekunden im Jahr 2011 hatte keinen Sponsor gefunden und konnte sich deswegen nicht optimal auf die Qualifikation auf die Spiele in seiner Heimatstadt vorbereiten. Deswegen versuchte er die Sponsoren-Suche im Internet. Doch die Gebote von umgerechnet bis zu fast 39 000 Euro stellten sich als unseriös heraus.

Der Rasierer-Hersteller sprang nun in die Bresche. Derselbe Sponsor hatte auch schon 2006 der britischen Skeleton-Hoffnung Shelley Rudman unter die Arme gegriffen - sie fuhr in Turin dann zu Olympia-Silber.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer