Schnellste
Nadine Hildebrand lief über 60 Meter Hürden eine internationale Jahresbestzeit. Foto: Uli Deck

Nadine Hildebrand lief über 60 Meter Hürden eine internationale Jahresbestzeit. Foto: Uli Deck

dpa

Nadine Hildebrand lief über 60 Meter Hürden eine internationale Jahresbestzeit. Foto: Uli Deck

Karlsruhe (dpa) - Auf einmal ist Nadine Hildebrand die Schnellste der Welt über 60 Meter Hürden. Eine internationale Jahresbestzeit Ende Januar hat in der Leichtathletik selten lange Bestand, aber dennoch durfte die Sprinterin stolz sein auf ihren Auftritt in der Karlsruher Europahalle.

7,96 Sekunden im Vorlauf, 7,91 im Endlauf - nach 8,00 und 7,98 in den ersten Saison-Rennen. «Wow! Dass ich jede Woche Bestzeit laufen kann, das hätte ich auch nicht gedacht», sagte die 26-Jährige vom VfL Sindelfingen nach ihrem Überraschungssieg.

Auch beruflich nimmt Hildebrand die Hürden im Eiltempo: Die Rechtsanwältin arbeitet jetzt halbtags in einer Kanzlei in Stuttgart. «Mein Kühlschrank füllt sich schließlich nicht von allein», erklärte sie. Die WM-Halbfinalistin und deutsche Freiluft-Meisterin über 100 Meter Hürden sieht für die Europameisterschaften im August in Zürich eine vielversprechende Konstellation - «ohne die starken Läuferinnen aus den USA und Jamaika».

Die Doppelbelastung scheint Hildebrand jedenfalls nicht zu bremsen in ihrem Elan: Sie habe einen sehr kulanten Chef und könne auch schon mal außerplanmäßig freinehmen. «Und meine Kollegen aus der Anwaltskanzlei fiebern immer alle mit und unterstützen mich total.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer