Champion
Sjinkie Knegt hat sich den WM-Titel geholt. Foto: Maxim Shipenkov

Sjinkie Knegt hat sich den WM-Titel geholt. Foto: Maxim Shipenkov

dpa

Sjinkie Knegt hat sich den WM-Titel geholt. Foto: Maxim Shipenkov

Moskau (dpa) - Der Niederländer Sjinkie Knegt und Choi Minjeong aus Südkorea haben bei den Shorttrack-Weltmeisterschaften in Moskau die Titel im Mehrkampf geholt.

Knegt setzte sich im sogenannten Super-Finale über 3000 Meter vor Park Se Yeong aus Südkorea und Wu Dajing aus China durch, die auch in der Mehrkampf-Wertung Zweiter und Dritter wurden. Knegt hatte vor gut einem Jahr in Dresden bei der EM für Aufsehen gesorgt, als ihm nach einer Stinkefinger-Geste Bronze im Mehrkampf aberkannt wurde.

In der Damen-Konkurrenz siegte Choi nach ihrem Erfolg über die 3000 Meter im Mehrkampf vor der Italienerin Arianna Fontana und Shim Suk Hee aus Südkorea. Die Herren aus China und die Damen aus Südkorea holten die Titel in den Staffel-Wettbewerben.

Die deutschen Starter landeten erwartungsgemäß im hinteren Teil des Feldes. Der Rostocker Torsten Kröger belegte im Mehrkampf Platz 31, bei den Damen kamen die Dresdnerinnen Bianca Walter und Anna Seidel auf die Ränge 27 und 40. Olympia-Teilnehmerin Seidel war über 500 und 1000 Meter jeweils disqualifiziert worden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer