Erfolg
Andreas Toelzer wurde Dritter beim Masters in Baku.

Andreas Toelzer wurde Dritter beim Masters in Baku.

dpa

Andreas Toelzer wurde Dritter beim Masters in Baku.

Baku (dpa) - Judo-Schwergewichtler Andreas Tölzer ist mit dem erhofften Erfolgserlebnis ins WM-Jahr gestartet. Der letztjährige WM-Zweite aus Mönchengladbach belegte beim hochkarätig besetzten Masters in der aserbaidschanischen Hauptstadt Baku den dritten Platz.

Dagegen kam für Olympiasieger Ole Bischof bei seinem Comeback nach monatelanger Zwangspause früh das Aus. Der 31-Jährige verlor gleich seinen ersten Kampf gegen den WM-Zweiten Leandro Guilheiro (Brasilien).

Für Bischof war es nach einer langwierigen Schulterverletzung der erste Einzelauftritt seit langem. «Es geht für mich jetzt um den Einstieg. Ich weiß gar nicht, wie meine Form ist. Ich muss mich erst einmal wieder selber einschätzen können», hatte Bischof im Vorfeld des Turniers betont.

Den zweiten Podestplatz für den Deutschen Judo-Bund (DJB) erkämpfte Claudia Malzahn als Dritte in der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm. Zwei gute fünfte Plätze konnten zudem Heide Wollert und Kerstin Thiele verbuchen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer