Trainer Jamilon Mülders unterlag im Finale der Hallen-EM mit den deutschen Hockey-Frauen den Niederlanden. Foto: Frank Uijlenbroek
Trainer Jamilon Mülders unterlag im Finale der Hallen-EM mit den deutschen Hockey-Frauen den Niederlanden. Foto: Frank Uijlenbroek

Trainer Jamilon Mülders unterlag im Finale der Hallen-EM mit den deutschen Hockey-Frauen den Niederlanden. Foto: Frank Uijlenbroek

dpa

Trainer Jamilon Mülders unterlag im Finale der Hallen-EM mit den deutschen Hockey-Frauen den Niederlanden. Foto: Frank Uijlenbroek

Prag (dpa) - Die deutschen Hockey-Damen haben ihren angestrebten 15. Titelgewinn bei einer Hallen-Europameisterschaft klar verpasst. Im Finale des kontinentalen Championats in Prag unterlag die Auswahl von Bundestrainer Jamilon Mülders dem Erzrivalen aus den Niederlanden glatt mit 0:3 (0:1).

Das Oranje-Team hatte den Deutschen bereits in der Vorrunde eine 5:9-Niederlage beigebracht und schaffte damit nach bisher sechs zweiten Plätzen verdientermaßen den ersehnten Premieren-Triumph unter dem Hallendach. EM-Rang drei in Prag sicherte sich Polen durch ein 2:1 (1:1) im kleinen Finale gegen Österreich.

«Natürlich haben wir nach dem Endspiel erst mal einen dicken Hals, aber insgesamt konnten wir auch hier wertvolle Erkenntnisse sammeln», sagte Bundestrainer Mülders. Seine Mannschaft habe im Finale «defensiv ganz gut gespielt, aber nichts aus den Chancen gemacht».

Insgesamt konnten die Deutschen, die allerdings auch eine weitaus kürzere Vorbereitung auf die Hallen-EM hatten als die Holländerinnen,
nicht an die Top-Leistung im Halbfinale anknüpfen. Dort hatten die DHB-Damen die starken Österreicherinnen nach «Einbahnstraßen-Hockey» (Mülders) noch souverän mit 5:1 besiegt. Die Oranje-Auswahl setzte sich knapp mit 1:0 (2:2, 1:2) im Penaltyschießen gegen Polen durch.

Beste DHB-Torschützin bei der dreitägigen Veranstaltung in der tschechischen Hauptstadt war die Mannheimerin Lydia Haase mit sieben Treffern. Dahinter folgten in Kristina Hillmann (5), der derzeit in den Niederlanden spielenden Mannschaftsführerin Julia Müller (4) und Julia Dudorov (3) drei Spielerinnen aus Hamburg.

Sieger und Zweite der Hallenhockey-EM:

JahrOrtEuropameisterZweiter
1974ArrasDeutschlandNiederlande
1977BrüsselDeutschlandNiederlande
1981BerlinDeutschlandSchottland
1984LondonDeutschlandNiederlande
1988Bad NeuenahrDeutschlandNiederlande
1990ElmshornDeutschlandSpanien
1993LondonDeutschlandEngland
1996GlasgowEnglandDeutschland
1998OurenseDeutschlandEngland
2000WienDeutschlandRussland
2002Les Ponts-de-CéDeutschlandLitauen
2004EindhovenDeutschlandNiederlande
2006EindhovenDeutschlandNiederlande
2008AlmeriaDeutschlandWeißrussland
2010*DuisburgUkraineSpanien
2012LeipzigDeutschlandWeißrussland
2014PragNiederlandeDeutschland

* 3. Deutschland

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer