Hamburg (dpa) - Die Hockey-Herren des Clubs an der Alster haben beim Europapokalturnier der Landesmeister in Hamburg vorzeitig das Halbfinale erreicht.

Der deutsche Meister von 2011 besiegte in der Halle am Rothenbaum am Nachmittag den Schweizer Meister Luzern mit 3:2 (0:1) und am Abend Spaniens Titelträger Club Egara Terrassa mit 7:3 (2:2). Nach dem ersten Tag führen die Gastgeber das Klassement der Gruppe A damit uneinholbar mit 10 Punkten vor Partille SC Göteborg (4), Luzern (3) und Egara Terrassa (2) an.

Zum Turnierauftakt taten sich die Gastgeber aber schwer. Sie machte den Sieg erst in der Schlussminute perfekt. Die Tore erzielten Jonathan Fröschle (2) und sein Bruder Phillip. Die vom ehemaligen Hamburger Christian Stengler betreuten Schweizer arbeiteten in der Verteidigung exzellent und gingen sogar in Führung.

In der zweiten Vorrundenpartie konnte der Club an der Alster vor rund 1000 Zuschauern zwar auch nicht durchgängig überzeugen. Eine starke zweite Halbzeit sicherte dann aber den vorzeitigen Einzug in das Semifinale. «Das war heute zweimal nicht überzeugend, aber mit einer guten Basis. Wir haben noch zu viel an Chancen liegen lassen. Der Knoten ist noch nicht richtig geplatzt», sagte Trainer Joachim Mahn. Letzter Vorrundengegner ist am Samstag der schwedische Meister Partille SC Göteborg.

Tabellenführer in der Gruppe B ist HDM Den Haag, das ebenfalls zweimal siegreich war. Die Niederländer haben 10 Punkte auf ihrem Konto und liegen damit vor Arminen Wien (6), Dinamo Elektrostal (3) und East Grinstead HC (2).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer