Vor dem Titelduell der Weltmeister liefern sich die Profis einen Schlagabtausch.

Boxen
David Haye verweigert Wladimir Klitschko

David Haye verweigert Wladimir Klitschko

dpa

David Haye verweigert Wladimir Klitschko

Hamburg. Fünf Tage vor dem Titelduell mit Boxweltmeister Wladimir Klitschko setzte Herausforderer David Haye (30) seine Provokationen fort. Er verweigerte Klitschko bei der Pressekonferenz in Hamburg den Handschlag, wolle das aber nachholen: „Wenn ich dich im Krankenhaus besuchen komme“, so der Brite, der seinen WBA-Titel im Schwergewicht zur Disposition stellt.

Im Übrigen wolle er nicht mit dem Ukrainer in einem Raum sein. „Schau doch in den Spiegel“, begründete er seine Abneigung.

Das Duell der Champions am Samstag (21.45 Uhr/RTL) wird als Kampf des Jahres bezeichnet. „Ich werde ihn zerstören, so schnell wie möglich“, kündigte Haye an.

Klitschko, der Haye die nötige Reife „als Mensch und Boxer“, absprach, will das Duell in vollen Zügen auskosten. In den Tagen zuvor hatte Haye den jüngeren der Klitschko-Brüder als „beschissenen Esel“ bezeichnet, während er ein Leopard sei.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer