Die Franzosen waren eine Klasse besser. Ich habe vorher gesagt, dass bei Deutschland jeder an seine Leistungsgrenze gehen muss. Aber das hat nicht einmal im Ansatz geklappt. Es war nicht mal ein durchschnittliches, sondern ein schlechtes Spiel unserer Mannschaft. Man muss klar feststellen: Von der Weltspitze sind wir derzeit weit entfernt. Normalform haben am Mittwoch nur Silvio Heinevetter im Tor und in Ansätzen Lars Kaufmann gezeigt – das kann natürlich nicht reichen.

Wenn ich die Bilanz von Mimi Kraus in der ersten Halbzeit sehe, dann ist das einfach eine schlechte Leistung. Fünf Fehlwürfe, ein technischer Fehler – das reicht nicht. Das muss man auch so klar ansprechen, er wird selbst damit nicht zufrieden sein. Erst als das Spiel schon gelaufen war, hat er noch einige Male getroffen.

Aber Kraus ist nicht der alleinige Sündenbock. Wenn ich sehe, was der Karabatic mit einem Arm wegfischt, wo wir mit zwei Armen Probleme haben – das ist wie auch die 5:1-Deckung der Franzosen Weltklasse. Die Kritik von Pascal Hens an Bundestrainer Heiner Brand sehe ich nicht so tragisch, da wird viel aufgebauscht. Alle Spieler sollten sich jetzt nur auf ihre Leistung konzentrieren – und am Donnerstag gegen Tunesien gewinnen.

» Unser WM-Kolumnist Daniel Stephan war 1998 Welthandballer und ist nun Sportdirektor bei der HSG Düsseldorf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer