Krank
Finn Lemke (l) hat mit einem grippalen Infekt zu kämpfen. Foto: Maciej Kulczynski

Finn Lemke (l) hat mit einem grippalen Infekt zu kämpfen. Foto: Maciej Kulczynski

dpa

Finn Lemke (l) hat mit einem grippalen Infekt zu kämpfen. Foto: Maciej Kulczynski

Breslau (dpa) - Die deutschen Handballer sind bei der EM in Polen nach den Verletzungsausfällen auch weiter von Grippe geplagt.

Vor dem entscheidenden Hauptrundenspiel gegen Dänemark um den Einzug ins Halbfinale am Mittwoch (18.15 Uhr) in Breslau sind Abwehrchef Finn Lemke und Kreisläufer Jannick Kohlbacher angeschlagen. «Sie konnten am Montag nicht mittrainieren», sagte Bundestrainer Dagur Sigurdsson im Teamhotel in Breslau.

Nach vier Siegen in fünf EM-Spielen ging es in dem Training um Regeneration und Taktik. «Das war praktisch ein Auslaufen. Der freie Tag hat den Jungs gut getan», meinte der Bundestrainer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer