10880585304_9999.jpg
Ein Kommentar von Christoph Fischer.

Ein Kommentar von Christoph Fischer.

KLEINKOMMENTAR

Ein Kommentar von Christoph Fischer.

An der fachlichen Kompetenz von Uwe Schwenker gibt es nicht den geringsten Zweifel. Auch sein Hang zur Selbstdarstellung ist für das Amt eines Verbandspräsidenten nicht schädlich. Und dennoch scheinen seine Ambitionen unrealistisch.

Selbst im wahrscheinlichen Fall des Freispruchs hat die Affäre in Kiel böses Blut hinterlassen. Und dass die Präsidenten der Landesverbände darüber hinwegschauen, ist aller Erfahrung nach unwahrscheinlich.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer