Voraussichtlich wird es in Deutschland keine Fernsehbilder von der Handball-WM in Frankreich geben. Foto: Axel Heimken
Voraussichtlich wird es in Deutschland keine Fernsehbilder von der Handball-WM in Frankreich geben. Foto: Axel Heimken

Voraussichtlich wird es in Deutschland keine Fernsehbilder von der Handball-WM in Frankreich geben. Foto: Axel Heimken

dpa

Voraussichtlich wird es in Deutschland keine Fernsehbilder von der Handball-WM in Frankreich geben. Foto: Axel Heimken

Hannover (dpa) - Eine Handball-WM ohne TV-Bilder in Deutschland wird immer wahrscheinlicher. Auch der Streaming-Dienst DAZN und die Internetplattform Sportdeutschland.tv haben wenige Tage vor dem ersten Spiel keine Rechte für das am 11. Januar in Frankreich beginnende Turnier.

«Wir sind nach wie vor um Gespräche bemüht, aber Stand heute sind wir raus», sagte Sportdeutschland.tv-Geschäftsführer Björn Beinhauer dem Fachmagazin «Sponsors». DAZN hatte zuvor getwittert: «Wir sind bei dem Thema raus, sorry!»

Dass es keine Übertragung im frei empfangbaren Fernsehen geben wird, ist schon länger klar. Nun scheinen sich auch die vagen Hoffnungen der deutschen Handballer auf eine Übertragung über einen anderen Übertragungsweg zu zerschlagen. «Von BeIN Sports gibt es keine offizielle Begründung, warum unser Angebot abgelehnt wurde», sagte Beinhauer.

Bereits bei der WM 2015 in Katar hatte es in Deutschland keine Bilder im Free-TV gegeben. Der Rechteinhaber BeIN Sports hatte auch damals technische Einschränkungen verlangt, die nach Angaben von ARD und ZDF die Installation eines neuen Satelliten notwendig gemacht hätte. Damals war kurzfristig der Pay-TV-Sender Sky eingesprungen und hatte die wichtigsten WM-Spiele live übertragen. Aber auch Sky hat kurz vor dem Turnier in Frankreich keine Rechte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer