Kiel (dpa) - Der deutsche Handball-Meister THW Kiel ist nach der WM-Pause mit dem fest eingeplanten Sieg in die zweite Bundesliga-Hälfte gestartet. Der Titelverteidiger gewann 34:23 (13:14) gegen den Tabellen-Vorletzten HSG Ahlen-Hamm.

Kiel bleibt mit nun 33:7 Punkten aber nur auf Platz drei hinter Spitzenreiter HSV Hamburg (36:2) und den Füchsen Berlin (33:5). Tabellenführer Hamburg erwartet am Mittwoch die HSG Wetzlar, die Füchse empfangen dann Schlusslicht DHC Rheinland, das am Montag einen Insolvenzantrag stellte.

Die Kieler mit den französischen Weltmeistern Thierry Omeyer und Jérome Fernandez führten schnell 6:0, gerieten kurz vor der Pause durch vier Gegentore nacheinander aber 12:13 in Rückstand und lagen zur Halbzeit überraschend hinten. Danach legte der Favorit einen Gang zu und gewann noch klar. Bester Werfer war Filip Jicha mit acht Toren, je siebenmal trafen Momir Ilic und Christian Zeitz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer