Krzysztof Lijewski hat sich eine Rippenprellung zugezogen und muss pausieren. Foto: Adam Warzawa
Krzysztof Lijewski hat sich eine Rippenprellung zugezogen und muss pausieren. Foto: Adam Warzawa

Krzysztof Lijewski hat sich eine Rippenprellung zugezogen und muss pausieren. Foto: Adam Warzawa

dpa

Krzysztof Lijewski hat sich eine Rippenprellung zugezogen und muss pausieren. Foto: Adam Warzawa

Hamburg (dpa) - Der polnische Handball-Nationalspieler Marcin Lijewski vom deutschen Meister HSV Hamburg wird weiter vom Pech verfolgt.

Der Rückraumspieler konnte gegen Frisch Auf Göppingen (34:29) nicht mitwirken, weil sich eine Verletzung aus der vorherigen Bundesliga-Partie gegen Magdeburg «letztlich als Rippenbruch herausgestellt» habe, teilte der HSV mit. Ob Lijewski trotz seiner Blessur bei der Mitte Januar beginnenden Europameisterschaft in Serbien teilnehmen kann, steht noch nicht fest. «Da muss man abwarten», sagte der 34-Jährige.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer