Alexander Petersson war mit zehn Treffern der beste Werfer. Foto: Alfred Gerold
Alexander Petersson war mit zehn Treffern der beste Werfer. Foto: Alfred Gerold

Alexander Petersson war mit zehn Treffern der beste Werfer. Foto: Alfred Gerold

dpa

Alexander Petersson war mit zehn Treffern der beste Werfer. Foto: Alfred Gerold

Frankfurt/Main (dpa) - Der deutsche Handball-Meister Rhein-Neckar Löwen hat das Bundesliga-Topspiel gegen die Füchse Berlin eindrucksvoll für sich entschieden.

Der Titelverteidiger bezwang den Club-Weltmeister vor heimischer Kulisse mit 30:25 (18:11) und verbesserte sich mit 20:2 Punkten auf den dritten Tabellenplatz hinter Rekordmeister THW Kiel (22:2) und der SG Flensburg-Handewitt (20:2). Bester Werfer beim Sieger war Alexander Petersson mit zehn Toren. Für die Berliner, die als Vierter mit 19:5 Zählern vorerst den Anschluss an das Spitzentrio verloren, traf Hans Lindberg (7) am häufigsten. Im zweiten Sonntagspiel setzte sich der SC DHfK Leipzig gegen GWD Minden mit 21:19 durch.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer