Bester Werfer
Alexander Petersson erzielte sieben Tore gegen Celje. Foto: Patrick Seeger

Alexander Petersson erzielte sieben Tore gegen Celje. Foto: Patrick Seeger

dpa

Alexander Petersson erzielte sieben Tore gegen Celje. Foto: Patrick Seeger

St. Leon-Rot (dpa). Die Rhein-Neckar Löwen haben in der Handball-Champions-League durch einen Kraftakt den Anschluss an die beiden Top-Teams der Gruppe C hergestellt.

Zum Abschluss der Hinrunde besiegte der deutsche Vizemeister vor 1686 Zuschauern im Sportzentrum Harres in St. Leon-Rot den slowenischen Meister Celje Pivovarna Lasko mit 31:27 (13:15). Beim dritten Sieg im fünften Spiel des Bundesligisten war Alexander Petersson mit sieben Treffern erfolgreichster Werfer.

Die Löwen haben nun sechs Punkte und liegen in der Tabelle weiter auf Rang drei, haben aber nur noch einen Zähler Rückstand auf Vardar Skopje und zwei auf den ungarischen Meister MKB Veszprem.

Die Löwen lagen nach fünf Minuten mit drei Toren vorn (4:1). Doch wegen schlechter Chancenverwertung sahen sie sich nach 25 Minuten mit zwei Toren im Rückstand (11:13). Nach der Pause erreichte Torhüter Niklas Landin gewohnte Form, womit die Badener eine Aufholjagd starten konnten. Nach 45 Minuten übernahmen sie wieder die Führung (21:20), die sie bis zur Schlusssirene ausbauten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer