Albertville (dpa) - Norwegen hat als erstes Team bei der Handball-WM in Frankreich das Viertelfinale erreicht. Die Mannschaft des ehemaligen Bundesliga-Profis Christian Berge besiegte Mazedonien in Albertville souverän und deutlich mit 34:24 (12:10).

Beste Torschützen der Norweger waren Megatalent Sander Sagosen und Magnus Jondal mit jeweils sechs Treffern. Mazedoniens Superstar Kiril Lazarov war mit sechs Toren erfolgreichster Schütze seines Teams. Im Viertelfinale trifft der Mitfavorit nun am Dienstag (17 Uhr) auf den Sieger der Partie zwischen Ungarn und Olympiasieger Dänemark.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer