Carsten Lichtlein
Carsten Lichtlein steht in der nächsten Saison beim VfL Gummersbach zwischen dem Pfosten. Foto: Oliver Krato

Carsten Lichtlein steht in der nächsten Saison beim VfL Gummersbach zwischen dem Pfosten. Foto: Oliver Krato

dpa

Carsten Lichtlein steht in der nächsten Saison beim VfL Gummersbach zwischen dem Pfosten. Foto: Oliver Krato

Gummersbach/Lemgo (dpa) - Dem abstiegsgefährdeten Handball-Bundesligisten VfL Gummersbach ist ein Transfer-Coup gelungen. Nationaltorhüter Carsten Lichtlein wechselt zur kommenden Saison vom Ligakonkurrenten TBV Lemgo zum VfL.

Der 32-Jährige unterschrieb nach VfL-Angaben vom Sonntag einen Vertrag mit dreijähriger Laufzeit und einer Option auf ein weiteres Jahr. Lichtlein spielt seit 2005 in Lemgo und gewann mit dem TBV 2006 und 2010 den EHF-Pokal.

«Ich freue mich auf Gummersbach, und ich freue mich vor allem, ein Teil der Zukunft des VfL zu sein. Es ist eine Ehre, für so einen Traditionsverein spielen zu dürfen», sagte Lichtlein, der den Wechsel am Rande des EM-Qualifikationsspiels gegen Tschechien mitteilte. VfL-Geschäftsführer Frank Flatten traut der neuen Nummer eins zu, «dass er auch ein absoluter Führungsspieler beim VfL wird und in der Mannschaft eine tragende Rolle übernimmt». Gummersbach-Trainer Emir Kurtagic hält Lichtlein «für eine großartige Verpflichtung».

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer