Marino Maric
Marino Maric hat sich einen Anriss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk zugezogen. Foto: Swen Pförtner

Marino Maric hat sich einen Anriss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk zugezogen. Foto: Swen Pförtner

dpa

Marino Maric hat sich einen Anriss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk zugezogen. Foto: Swen Pförtner

Melsungen (dpa) - Die MT Melsungen muss in der Handball-Bundesliga fünf bis sechs Wochen auf Kreisläufer Marino Maric verzichten. Der Kreisläufer habe sich beim Länderspieleinsatz mit Kroatien einen Anriss des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk zugezogen.

Der 27-Jährige sei im Spiel gegen Slowenien unglücklich auf den Fuß gefallen. Möglicherweise droht Maric durch die Verletzung auch die Europameisterschaft im Januar 2018 in seinem Heimatland zu verpassen. Seine Teilnahme dort sei «derzeit nicht abzusehen», hieß es in der Mitteilung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer