Minden (dpa) - Handball-Bundesligist GWD Minden muss sechs Wochen ohne seinen schwedischen Spielmacher Dalibor Doder auskommen.

Der 34 Jahre alte Silbermedaillengewinner von London zog sich im Bundesliga-Derby gegen den TuS N-Lübbecke einen Riss im hinteren Bereich der Gelenkkapsel und eine Dehnung des vorderen Kreuzbandes zu. Das ergab eine Kernspin-Untersuchung am Montag. Damit dürfte der Mittelmann erst Anfang Mai wieder zur Verfügung stehen. Doder ist nach Kreisläufer Vignir Svavarsson (Kreuzbandriss) der zweite längerfristige Ausfall der Ostwestfalen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer