Krakau (dpa) - Die Hoffnungen des Handball-Bundesligisten SC Magdeburg auf einen Startplatz in der Champions League haben sich zerschlagen.

Die deutschen Vertreter in der Königsklasse werden in der kommenden Saison Meister THW Kiel, die zweitplatzierten Rhein-Neckar Löwen und die SG Flensburg-Handewitt sein, die in der abgelaufenen Spielzeit Ligadritter geworden war. Das gab der Europäische Verband EHF am Samstag bekannt. Magdeburg muss dagegen im EHF-Pokal antreten. Deutschland ist die einzige Nation mit drei Champions-League-Teilnehmern. Zwei dieser Plätze waren garantiert, zudem hatten sich Flensburg und Magdeburg beworben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer