Nationaltorhüter
Carsten Lichtlein erlitt im Training einen Muskelfaserriss in der Wade. Foto: Jens Wolf

Carsten Lichtlein erlitt im Training einen Muskelfaserriss in der Wade. Foto: Jens Wolf

dpa

Carsten Lichtlein erlitt im Training einen Muskelfaserriss in der Wade. Foto: Jens Wolf

Lemgo (dpa) - Der TBV Lemgo muss längere Zeit ohne Rechtsaußen Arjan Haenen und Nationaltorhüter Carsten Lichtlein auskommen.

Wie der Handball-Bundesligist mitteilte, hat Haenen sich im Auswärtsspiel am vergangenen Samstag bei der HSG Wetzlar den rechten Daumen gebrochen und fällt voraussichtlich sechs Wochen aus. Lichtlein erlitt im Training einen Muskelfaserriss in der Wade, der ihn zur einer Pause von etwa zwei Wochen zwingt.

Da auch Patrik Johansson (Schulter) und Gunnar Dietrich (Achillessehne) nicht einsetzbar sind, fehlen dem TBV am Samstag bei den Rhein-Neckar Löwen gleich vier Stammkräfte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer