Hamburg (dpa) - Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel bestreitet sein Champions-League-Auswärtsspiel gegen den ukrainischen Meister Motor Saporoschje am 20. März im ungarischen Györ.

Das hat die Europäische Handball-Föderation (EHF)nach Abschluss der Gespräche mit beiden Vereinen entschieden. Grund für die Verlegung des Achtelfinal-Hinspiels ist die angespannte politische Lage in der Ukraine. Normalerweise trägt Motor Saporoschje seine Heimspiele in Charkow aus. Die Halle in Györ bietet 2800 Zuschauern Platz. Beide Vereine gehen von einer geringeren Resonanz aus. Das Rückspiel findet am 30. März in Kiel statt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer