Magnus Andersson
Magnus Andersson ist der Coach von Frisch Auf Göppingen. Foto: Jens Wolf

Magnus Andersson ist der Coach von Frisch Auf Göppingen. Foto: Jens Wolf

dpa

Magnus Andersson ist der Coach von Frisch Auf Göppingen. Foto: Jens Wolf

Porto (dpa) - Handball-Bundesligist Frisch Auf Göppingen hat im EHF-Pokal auch das zweite Gruppenspiel gewonnen. Der Titelverteidiger setzte sich mit 31:27 (13:14) beim portugiesischen Spitzenclub FC Porto durch.

Beste Werfer für die Göppinger waren Rückraumspieler Daniel Fontaine und Linksaußen Marcel Schiller mit jeweils acht Toren. Damit rückte die Mannschaft von Trainer Magnus Andersson als einziges Team mit zwei Siegen aus zwei Spielen auf den ersten Platz der Gruppe B vor. Die zwei jeweils besten Mannschaften der vier Vierergruppen kommen ins Viertelfinale. Großes Ziel der Göppinger ist die erfolgreiche Titelverteidigung in eigener Halle, wo im Sommer das Finale ausgetragen wird.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer