Malmö (dpa) - Die deutschen Schiedsrichter Lars Geipel (Steuden) und Markus Helbig (Landsberg) leiten das Halbfinale der Handball-WM in Malmö zwischen Gastgeber Schweden und Titelverteidiger Frankreich, gab der Weltverband IHF am Freitag wenige Stunden vor Anpfiff der Partie bekannt.

«Das ist das Sahnehäubchen unserer bisherigen Karriere», sagte Geipel. Und Helbig befand: «Das ist eine Bestätigung für das gute deutsche Schiedsrichter-Wesen. Wir setzen damit auch eine Tradition fort.» Das Gespann bestreitet seine erste Männer-WM und hatte als bisherigen Höhepunkt das Finale der Frauen-Champions-League 2009.

Die Zwillingsbrüder Bernd und Rainer Methe (Vellmar) hatten im vorigen Jahr das Finale der EM in Österreich zwischen Frankreich und Kroatien geleitet. Davor hatten zweimal die Magdeburger Frank Lemme und Bernd Ullrich zwei große Endspiele gepfiffen: Bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking zwischen Frankreich und Island sowie bei der WM 2005 in Tunesien zwischen Spanien und Kroatien.

Das zweite Halbfinale in Kristianstad zwischen Dänemark und Spanien steht unter der Leitung der Tschechen Vaclav Horacek und Jiri Novotny.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer