Spielszene gegen Chile:  Deutschlands Patrick Wiencek (l) beim Sprungwurf.
Spielszene gegen Chile: Deutschlands Patrick Wiencek (l) beim Sprungwurf.

Spielszene gegen Chile: Deutschlands Patrick Wiencek (l) beim Sprungwurf.

Marijan Murat

Spielszene gegen Chile: Deutschlands Patrick Wiencek (l) beim Sprungwurf.

Rouen. Die deutsche Handball-Nationalmannschaft hat auch ihr zweites Spiel bei der Weltmeisterschaft in Frankreich gewonnen. Die Europameister kamen am Sonntag in Rouen gegen Außenseiter Chile zu einem souveränen 35:14 (17:11) und machten einen weiteren Schritt Richtung Achtelfinale.

Gegen die Chilenen waren der starke Torhüter Andreas Wolff und Jannik Kohlbacher mit acht Toren die auffälligsten Spieler. Am Freitag hatte das Team von Bundestrainer Dagur Sigurdsson schon seine erste Partie gegen Ungarn mit 27:23 für sich entschieden. Nächster Kontrahent ist am Dienstag Saudi-Arabien.

Die weiteren Gegner in der Gruppe C sind Weißrussland und Kroatien. (dpa)

 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer