Ein Kommentar von Christoph Fischer.
Ein Kommentar von Christoph Fischer.

Ein Kommentar von Christoph Fischer.

Ein Kommentar von Christoph Fischer.

Martin Heuberger ist ein Handball-Experte, die Öffentlichkeit hat das bisher noch nicht wahrnehmen können. Bei dieser Europameisterschaft ist das erstmals anders. Der neue Bundestrainer steht im Fokus. Das macht die Angelegenheit schwierig. Vor allem für ihn, weil er keiner für die Kamera ist. Wie sein Vorgänger Heiner Brand, dessen Probleme in der Nationalmannschaft auf Heuberger übergegangen sind. Diese Probleme sind nicht gering. Und der Handballboom, den die Weltmeisterschaft 2007 auslöste, ist lange vorbei. Olympia 2012 könnte das ändern. Und Heuberger aus Brands Schatten treten lassen. Aber London scheint unerreichbar weit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer