Johan Petersson
Johan Petersson spielt für vier Wochen beim HSV Hamburg. Foto: Jens Wolf

Johan Petersson spielt für vier Wochen beim HSV Hamburg. Foto: Jens Wolf

dpa

Johan Petersson spielt für vier Wochen beim HSV Hamburg. Foto: Jens Wolf

Berlin (dpa) - Das obligatorische Fußballspiel zum Aufwärmen ließ Johan Petersson aus. Stattdessen besprach der 42 Jahre alte Schwede Abwehrdetails mit Trainer Jens Häusler. Denn Petersson hat Nachholbedarf:

Erst zu Wochenbeginn wurde der Welt- und Europameister aus dem Handball-Ruhestand für vier Wochen zum HSV Hamburg geholt. Im Halbfinale der EHF-Pokalendrunde in Berlin wird der Rechtsaußen gegen Skjern HB am Samstag sein Comeback geben. «Wenn ich etwas mache, mache ich es richtig, nicht so trallala», sagte Petersson.

Der Muskelkater aus den ersten Trainingseinheiten ist inzwischen verschwunden. «Am Anfang hat der Körper ganz schön reagiert», sagte Petersson. Fit ist der alte Schwede mit den raspelkurzen blonden Haaren aber noch immer. «Er macht sich wirklich gut», lobte Coach Häusler. Nur Peterssons Handgelenk funktioniert noch nicht wieder ganz so wie früheren Tagen. «Ich habe drei Jahre keinen Ball in der Hand gehabt. Aber das kommt», meinte er zuversichtlich.

Petersson spielte von 1996 bis 2005 in der Bundesliga für Minden, Nordhorn und Kiel. 2011 hatte er seine Laufbahn beendet, aber ein Jahr später nochmal als Aushilfe das Trikot des TuS N-Lübbecke übergestreift. Beim HSV nun wurde er verpflichtet, weil in Hans Lindberg und Stefan Schröder beide Rechtsaußen verletzt sind.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer