Frisch Auf Göppingen ist mit einem Sieg in den EHF-Cup gestartet. Foto: Jens Wolf
Frisch Auf Göppingen ist mit einem Sieg in den EHF-Cup gestartet. Foto: Jens Wolf

Frisch Auf Göppingen ist mit einem Sieg in den EHF-Cup gestartet. Foto: Jens Wolf

dpa

Frisch Auf Göppingen ist mit einem Sieg in den EHF-Cup gestartet. Foto: Jens Wolf

Winterthur (dpa) - Ein halbes Jahr nach seinem Europapokalerfolg ist Frisch Auf Göppingen mit einem Sieg in den EHF-Cup gestartet. Bei Pfadi Winterthur setzte sich der Titelverteidiger mit 33:30 (16:15) durch und hat damit gute Chancen auf den Einzug in die Gruppenphase.

Im Rückspiel der dritten Qualifikationsrunde in Göppingen könnte sich der Handball-Bundesligist sogar eine knappe Niederlage erlauben.

Vor 1520 Zuschauern war Jens Schöngarth mit acht Treffern bester Torschütze für die Gäste. Aufseiten des Schweizer Topteams war Roman Sidorowicz mit neun Toren am erfolgreichsten. Mitte Mai hatte Frisch Auf im Endspiel des Final Four Gastgeber HBC Nantes bezwungen und zum dritten Mal nach 2011 und 2012 den Wettbewerb gewonnen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer