Niederlage
Auch HSV-Keeper Johannes Bitter konnte die Hamburger Niederlage nicht verhindern. Foto: Jens Wolf

Auch HSV-Keeper Johannes Bitter konnte die Hamburger Niederlage nicht verhindern. Foto: Jens Wolf

dpa

Auch HSV-Keeper Johannes Bitter konnte die Hamburger Niederlage nicht verhindern. Foto: Jens Wolf

Leipzig (dpa) - Der HSV Hamburg hat in der Bundesliga bereits seine zwölfte Saisonniederlage kassiert. Bei der HSG Wetzlar verlor der frühere Champions-League-Sieger mit 25:32 (10:15).

«Das war ein gebrauchter Tag. Wir sind enttäuscht. Wir haben uns viel vorgenommen, es aber nicht auf die Platte bekommen», sagte Keeper Johannes Bitter.

Von Beginn an lief der HSV einem Rückstand hinterher. Vor dem wurfgewaltigen Rückraum der Wetzlarer hatte HSV-Trainer Jens Häusler noch gewarnt, aber in der ersten Hälfte fanden die Hanseaten kaum ein Mittel gegen die HSG-Angreifer.

Frisch Auf Göppingen siegte mit 29:24 (14:9) beim HC Erlangen. TuS N-Lübbecke und der TSV Hannover-Burgdorf trennten sich 25:25 (13:11).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer