Hachings Trainer Mihai Paduretu ist mit seinem Team im CEV-Pokal ausgeschieden. Foto: Ole Spata
Hachings Trainer Mihai Paduretu ist mit seinem Team im CEV-Pokal ausgeschieden. Foto: Ole Spata

Hachings Trainer Mihai Paduretu ist mit seinem Team im CEV-Pokal ausgeschieden. Foto: Ole Spata

dpa

Hachings Trainer Mihai Paduretu ist mit seinem Team im CEV-Pokal ausgeschieden. Foto: Ole Spata

Belchatow (dpa) - Die Volleyballer von Pokalsieger Generali Haching sind im Viertelfinale des europäischen CEV-Pokals gescheitert.

Eine Woche nach der unglücklichen 0:3-Heimniederlage gegen den polnischen Spitzenclub PGE Skra Belchatow verlor die Auswahl von Trainer Mihai Paduretu auch das Rückspiel in Polen mit 2:3 (21:25, 19:25, 25:22, 25:22, 26:28).

Die Oberbayern konnten die Partie zwar lange ausgeglichen gestalten, mussten sich aber im Tiebreak doch geschlagen geben. Nach dem Aus im europäischen Wettbewerb können sich die Hachinger nun voll und ganz auf die Bundesliga konzentrieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer